Das Denken in Kreisläufen – ein Paradigmenwechsel

Ein konventioneller Joghurtbecher enthält 150 gefährliche Chemikalien. Ein üblicher BH besteht aus 50 verschiedenen Bestandteilen. Weltweit entstehen jährlich 53 Millionen Tonnen Elektroschrott. All das sind Probleme, die uns häufig gar nicht bewusst sind. Dennoch ist es notwendig, dass wir uns mit ihnen konfrontieren und nach Lösungen suchen, um eine ressourcenschonende und gesunde Lebensweise zu ermöglichen.... Weiterlesen →

Werbeanzeigen

Cradle-to-Cradle – Von der Wiege zur Wiege

Hierzu findet auch ein Vortrag im Tannenhof Konstanz statt. Ebensfalls am 29.05.2015 um 19 Uhr.
Hier der link zur Veranstaltung
https://www.facebook.com/events/474852349337945/

KonConscious

Ein fünfgeschossiges Mehrfamilienhaus, rein aus Massivholz bestehend, kann vollständig in seine Einzelteile zerlegt und im Wald verstreut werden, ohne diesem Schaden anzurichten.

Ein kompostierbares T-Shirt ohne unverwertbare und giftige Stoffe.

Ein Containerschiff dessen Baustoffe so miteinander verbunden sind, das sie sich bei einer Demontage leicht wieder voneinander trennen lassen.

Dies sind nur einige Beispiele eine für eine umweltfreundliche Herstellung von Produkten, bei der sich das Material komplett wiederverwerten lässt. Die Rede ist von „Cradle-to-Cradle“ (C2C) übersetzt „von der Wiege zur Wiege“.

Cradle-to-Cradle Zertifikat

Dabei werden die für die Herstellung von Produkten nötigen Wertstoffe zurückgewonnen und in biologische oder technische Kreisläufe zurückgegeben. So entsteht ein geschlossenes Kreislaufsystem, in dem die Wertstoffe zirkulieren und zu neuen Produkten verarbeitet werden.

Bei diesen Produktionsverfahren bleibt die Qualität der Rohstoffe über mehrere Lebenszyklen erhalten. Die Natur dient dabei als Vorbild: aus den herabfallenden Blüten eines blühenden Baumes entstehen neue Bäume oder sie dienen als Nährstoffe für andere Organismen…

Ursprünglichen Post anzeigen 330 weitere Wörter

Cradle-to-Cradle – Von der Wiege zur Wiege

Ein fünfgeschossiges Mehrfamilienhaus, rein aus Massivholz bestehend, kann vollständig in seine Einzelteile zerlegt und im Wald verstreut werden, ohne diesem Schaden anzurichten. Ein kompostierbares T-Shirt ohne unverwertbare und giftige Stoffe. Ein Containerschiff dessen Baustoffe so miteinander verbunden sind, das sie sich bei einer Demontage leicht wieder voneinander trennen lassen. Dies sind nur einige Beispiele eine... Weiterlesen →

Nachhaltige und konventionelle Lieferketten

Made in Germany ! Ein Gütesiegel, welches Vertrauen weckt. Doch was ist wirklich „Made in Germany“ und was nicht. Auch die Süddeutsche Zeitung stellt fest: „Wo Deutschland draufsteht, ist heute Globalisierung drin. Da werden Komponenten aus dem Ausland zugekauft, da werden Fertigungsprozesse in Ländern mit niedrigeren Löhnen verlagert.“ Prinzipiell kein Problem und im Sinne der... Weiterlesen →

Was ist Nachhaltigkeit?

Der Wunsch mit der Natur in Harmonie zu leben? Ja, das ist sicherlich eine gute Erklärung für den Begriff der Nachhaltigkeit. Die Nachhaltigkeit steht auch in Beziehung mit Gerechtigkeit. Gerechtigkeit für all die armen Arbeiter, die für wenig oder gar kein Geld gezwungen sind, aus schädlichen Stoffen (die sie tagtäglich einatmen müssen) Klamotten herzustellen. Doch... Weiterlesen →

Konconscious- Wir für Nachhaltigkeit in der Modebranche

Um uns mit diesem Thema vertraut zu machen, möchten wir erst den Begriff „Nachhaltigkeit“ klären: Was ist Nachhaltigkeit? Was bedeutet Nachhaltigkeit in der Modebranche?  Mit Nachhaltigkeit meint die Gesellschaft, umweltbewusst zu handeln. Unserer Meinung nach ist dies die perfekte, kurze Definition, die den Begriff näher erklärt.  Jetzt versuchen wir das umweltbewusste Handeln auf die Modebranche... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑