Wissen und Handeln

Was soll ich denn auch machen, um mir einen Überblick über das Siegeldickicht zu verschaffen? Kann mir bitte jemand sagen, was ich kaufen soll?!

Es gibt über 100 Organisationen die rund 130 Labels oder Standards herausgeben

Welch wunderschöne Vielfalt?!

Nun wäre eine Möglichkeit, diese Labels zu strukturieren, sich zeitintensiv damit auseinanderzusetzen, am Besten vielleicht das ultimative Label heruaszufiltrieren. Mögliche Kategorien wären Inhaber, Ziel und Qualitätssicherung des Labels. Doch wer nimmt sich dafür die Zeit? Zum Glück einige, weshalb es entsprechende Informationsportale gibt:

Ich persönliche favorisiere ja den GOTS. Einige Organisationen mit ihren Standards und Produktlabeln schlossen sich einstmals zusammen und entwickelten den Global Organic Textile Standard [siehe auch den vorherigen Post]. Doch wo finde ich die Kleidung, mit deren Kauf ich die Welt retten kann? Frag mal den Klamottenhändler oder die Klamottenhändlerin deines Vertrauens. Oder schwäche den örtlichen Einzelhandel und kaufe im Internet [schwierig, dass wir nicht immer gut sein können – oder?!]:

Nun gut, ich hab mich nun informiert, bin zur Klamottenhändlerin meines Vertrauens gegangen, hab mein kritisches Wissen in den Kaufprozess geworfen und fühl mich nun warm und gut. Nichtsdestotrotz fällt mir auf, dass ich ja noch mehr machen kann, um diese Schlucht zwischen Wissen und Handeln zu Überbrücken [haha – Wortwitz].

Klamottenwechsel an der Uni Konstanz
Klamottenwechsel an der Uni Konstanz
  • Weniger aber dafür bewusster kaufen [Qualität statt Quantität]
  • Langlebigkeit statt kurze Trends/Modezyklen
  • Für Biobaumwolle sowie unabhängige Label  entscheiden [z.B. GOTS]
  • Second-Hand-Kleidung kaufen [weniger belastet, verlängerung des Lebenszyklus]
  • Reparieren [schon mal ein Repaircafe organisiert?!]
  • Tauschen [klamottentausch.net]
  • In der Gebrauchsphase den Ressourcenverbrauch senken [korrektes Pflegeverhalten]
  • Korrekte Entsorgung von ausgedienter Kleidung -> FairWertung
  • JA zu fairer Bezahlung – Bereitschaft, auch mehr Geld auszugeben
  • Zeit nehmen zum Informieren [zum Beispiel ein mal diesen ganzen Blog durchlesen {schelmgrins}]

____________________________________________________________________ Quellen:

http://www.itfits.de/

Vortragsfolien „Öko-Textil-Siegel_Zertifikate und Kontrollmechanismen“ von Katharina Schaus, 19.06.2015

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: